Hundertprozentig gut

Prof. Dr. Claus Mattheck kam gut bei den Tagungsgästen an.

Heiner Walker überzeugte die Zuhörer*innen mit seinem Vortrag zur Architektur des Sportcampus München.

Auch abseits der Vortragsbühne ein gefragter Gesprächspartner bei der 41. Fachtagung Holzbau, Gordian Kley.

Die 41. Fachtagung Holzbau BW bestätigt Besucherrekord des Vorjahres - Zufriedenheitsniveau hält Spitzenwert der Jubiläumsveranstaltung nicht

Den Besucherrekord der letztjährigen Fachtagung Holzbau hat die diesjährige Auflage mit 450 Teilnehmer*innen bestätigt. Diese waren zwar hundertprozentig zufrieden – kein einziger Bewertungsbogen wies für den Gesamteindruck eine Note schlechter als gut aus – jedoch gab es weniger Spitzenbewertungen als bei der 40. Fachtagung im Vorjahr.

 

Bewertung „ausgezeichnet“

2019

(Bewertungsbögen insgesamt 43)

2018

(Bewertungsbögen

insgesamt 35)

2017

(Bewertungsbögen

insgesamt 71)

 

Veranstaltung insgesamt

 

 

13

 

17

 

37

Anmeldeprozess

 

19

22

30

Organisation

 

19

21

37

Themenauswahl

 

18

15

23

Tagungsband

13

14

23

 

Auf die Frage, was ihnen am besten gefallen hat, nannten die meisten Befragten die Referenten und deren Vorträge im Allgemeinen. Einzeln hervorgehoben wurden insbesondere die Vorträge zum Sportcampus München von Heiner Walker, Dietrich Untertrifaller Architekten ZT GmbH, und Gordian Kley, merz Kley Partner ZT GmbH, sowie der die Fachtagung abschließende Vortrag von Prof. Dr. Claus Mattheck, Karlsruher Institut für Technologie.

Kritisiert wurden lange Schlangen am Mittagsbuffet sowie ein zu knappes Angebot an Sitzplätzen in der Mittagspause.

Auf die Frage welche Themen die Fachtagung Holzbau 2020 aufgreifen sollte, wurde das Thema Wohnbau am häufigsten genannt. Gefolgt von den Themen Brandschutz, Holz-Beton-Hybridbauweise, Planungsprozesse und Sanierung.