Holzbau-Premiere für Schwäbisch Hall

Im Wohngebiet "Auf dem Katzenkopf" entsteht ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus. Foto: Bauer Holzbau

Anfang 2021 sollen die ersten Mieter einziehen. Foto: Konzepts AF

Ein Stockwerk wird in kürzester Zeit aufgebaut. Foto: Konzepts AF

Schnelles Bauen mit vorgefertigten Elementen. Foto: Konzepts AF

Noch ein Modellbild, Ende 2020 bereits Realität: der erste Mehrgeschosser aus Holz in Schwäbisch Hall. Grafik: GWG Schwäbisch Hall

Bauer Holzbau erstellt mehrgeschossiges Gebäude mit 27 Wohneinheiten

Ostfildern, 29. April 2020. Das gab es in Schwäbisch Hall bisher noch nicht: Im Wohngebiet „Auf dem Katzenkopf“ entsteht das erste mehrgeschossige Gebäude mit der kompletten Ausführung in Holzrahmenbauweise. Das Mehrfamilienhaus mit drei Stockwerken und 27 Wohneinheiten wird von der Bauer Holzbau GmbH als Generalunternehmer schlüsselfertig erstellt, Bauherr ist die Grundstücks- und Wohnungsbaugesellschaft mbH Schwäbisch Hall.

Für Walter Bauer, Geschäftsführer des gleichnamigen Holzbauunternehmens mit Sitz in Satteldorf-Gröningen, und Projektleiter Jörg Hiller war es ein besonderer Moment, als Mitte April der Startschuss für die Erstellung des Mehrfamilienhauses erfolgte. Bereits zu Beginn zeigte sich einer der wesentlichen Vorteile, die den modernen Holzbau auszeichnen: Durch den hohen Vorfertigungsgrad und die schnelle Montage auf der Baustelle standen bereits nach dem dritten Tag Erdgeschoss, die Decke über dem EG und die Wände des ersten Obergeschosses. Am vierten Tag wurde die Decke über dem ersten OG verlegt.

Die Fertigstellung des Mehrfamilienhauses, das vom Architekt Frank Schneider aus Ilshofen entwickelt wurde, ist für Ende dieses Jahres geplant. Das Gebäude im Westen von Schwäbisch Hall verfügt über eine Besonderheit, die bisher nicht jeder Holzbau vorzuweisen hat: Der Aufzugsschacht wird aus Brettsperrholz hergestellt und ebenfalls werkseitig vorgefertigt. Auch dies ist heute mit Holz in Sachen Brandschutz möglich!

Walter Bauer, der das Unternehmen in vierter Generation leitet und heute auf die handwerkliche Kompetenz von 45 Mitarbeitern zurückgreifen kann, ist aktiver Partner von proHolz Baden-Württemberg. Aber nicht nur das: Als Präsident des Holzbau Deutschland Instituts (HDI) in Berlin, das sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Holzbau-Praxis versteht, vertritt er u.a. auch bei politischen Terminen die Belange des Holzbaus.

Die Zukunftschancen und die Leistungsfähigkeit des handwerklichen Holzhausbaus stehen im Fokus von ZimmerMeisterHaus, einer 1987 gegründeten Vereinigung von bundesweit rund 100 selbständig agierenden Holzfertigbau-Unternehmen. Auch hier engagiert sich Walter Bauer seit vielen Jahren. Die in Schwäbisch Hall beheimatete Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, die Holzrahmenbauweise für in erster Linie Wohn- und Gewerbebauten technisch weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zur Bauer Holzbau GmbH: https://www.bauer-holzbau.de/index.html, zum Holzbau Deutschland Institut: https://www.institut-holzbau.de/das_institut/ und zu ZimmerMeisterHaus: https://www.zmh.com/.