Fachtagung Holzbau BW bestätigt gute Resonanz des Vorjahres

Andreas Heupel, Heupel Architekten, Münster - (c) Florian Alber

Michael Geiger, Furche Geiger Zimmermann Tragwerksplaner GmbH, Köngen - (c) Florian Alber

Anthony Thistleton, Waugh Thistelton Architects, London - (c) Florian Alber

Carsten Hein, Arup, Berlin - (c) Florian Alber

Frank Steffens, Brüninghoff Holz, Heiden - (c) Florian Alber

Hendrik Pfeffinger, Holzbau Amann GmbH, Weilheim-Bannholz - (c) Florian Alber

Prof. Ludger Dederich, HS Rottenburg, Rottenburg - (c) Florian Alber

Oliver Hilt, Architekturagentur, Stuttgart - (c) Florian Alber

Dr.-Ing. Philipp Dietsch, TU München, Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion - (c) Florian Alber

Rainer Lenz, Kaufmann Theilig & Partner, Ostfildern - (c) Florian Alber

Ministerpräsident Kretschmann begeisterte mit der Ankündigung einer Holzbauoffensive für Baden-Württemberg - (c) Florian Alber

Die Zufriedenheit der Fachtagungsbesucher stabilisiert sich auf hohem Niveau - Auftritt des Ministerpräsidenten sehen Besucher als besonderen Höhepunkt

Ostfildern, 29. November 2018. Die 40. Fachtagung Holzbau Baden-Württemberg konnte nach dem Besucherrekord im Vorjahr (420 Teilnehmende) noch einmal den Zuspruch für das Thema Holzbau erhöhen (450 Teilnehmende). An der Resonanz der Besucherinnen und Besucher zeigt sich, dass die Veranstaltung auch das hohe Zufriedenheitsniveau des Vorjahres gehalten hat. In 50 Prozent aller abgegebenen Bewertungsbögen erhielt die Fachtagung die Note „ausgezeichnet“, 47 Prozent urteilten „gut“. Zum Vergleich, im Jahr 2017 vergaben 54 Prozent die Note „ausgezeichnet“ und 42 Prozent die Note „gut“.

Verbesserungen nahmen die Teilnehmenden bei der Themenauswahl, der Aufbereitung der Informationen im Tagungsband sowie bei der Organisation und beim Anmeldeprozess wahr.

 

 

Bewertung „ausgezeichnet“

 

2018

2017

2016

Veranstaltung insgesamt

 

50 %

54 %

29 %

Anmeldeprozess

 

62 %

45 %

31 %

Organisation

 

62 %

54 %

40 %

Themenauswahl

 

48 %

34 %

30 %

Tagungsband

45 %

37 %

23 %

 

 

Auf die Frage, was ihnen am besten gefallen hat, nannten die meisten Befragten die Referenten (Bilder links) und deren Vorträge im Allgemeinen. Mehrfach als einer der besten Fachtagungsmomente wurde auch Winfried Kretschmanns Rede und die damit verbundene Ankündigung einer Holzbauoffensive für Baden-Württemberg genannt. Die Höhepunkte der Rede können sie hier https://vimeo.com/305008763 in der Zusammenfassung sehen. Ebenfalls mehrfach erwähnt, wurden die Präsenz der Aussteller auf der Tagung und die guten Voraussetzungen zum Netzwerken.

Kritisiert wurde am häufigsten, dass zum Kaffee Kaffeesahne in Plastikdöschen und keine Milch in Kännchen gereicht wurde. Einige Teilnehmende bemängelten zu wenig vorhandene Sitzplätze während des Mittagessens. Was die Kritik an den Tagungsinhalten betrifft, gab es nur Einzelnennungen, die das proHolzBW Team aber auf jeden Fall als Anregung in die Planung für die nächste Fachtagung einfließen lässt. Angemerkt wurde, dass es fast nur Vorträge zur Holzverbundbauweise gegeben hätte, dass viele Probleme des Holzbaus angesprochen wurden, ohne Lösungsansätze zu bieten, dass es zu wenige konkrete und detaillierte Projektvorstellungen gegeben habe sowie dass es keine Simultanübersetzung für den englischen Vortrag gab.