Gute Resonanz für Fachtagung Holzbau 2017

Erstmalig über 400 Teilnehmer – Zufriedenheit gegenüber Vorjahr gestiegen

Ostfildern, 6. November 2017. Die 39. Fachtagung Holzbau Baden-Württemberg hat mit über 400 Teilnehmern einen Besucherrekord erzielt. Zudem freuen sich die Organisatoren von proHolz Baden-Württemberg und dem Institut für Holzbau der Hochschule Biberach über die wachsende Zufriedenheit. In 54 Prozent aller abgegebenen Bewertungsbögen erhielt die Fachtagung die Note „ausgezeichnet“, 44 Prozent urteilten „gut“. Im Vorjahr vergaben nur 29 Prozent der Teilnehmer die Bestnote. Signifikante Anstiege der Zufriedenheit zeigen auch die Bewertungen für den Anmeldeprozess, die Organisation, die Themenauswahl und den Fachtagungsband.

Bewertung „ausgezeichnet“

2017

2016

Anmeldeprozess

45 %

31 %

Organisation

54 %

40 %

Themenauswahl

34 %

30 %

Tagungsband

37 %

23 %

Besonders gut gefiel den Teilnehmenden die Auswahl der Vorträge und Vortragsthemen, die einen Eindruck der verschiedenen Sichtweisen unterschiedlicher am Bau beteiligter Akteure – Architekten, Ingenieure, Planer und Investoren der Immobilienwirtschaft – vermittelten. Besonders positiv wurden die Vorträge von Prof. Dr. Dr. E.h. Dr. h.c. Werner Sobek (Werner Sobek Group) und Konrad Merz (merz kley partner ZT GmbH) in den Bewertungsbögen hervorgehoben. Auch die im Tagungsbereich ausstellenden Firmen wurden als Bereicherung der Fachtagung empfunden.

Anlass zur Kritik boten die fehlenden Tische in den Tagungssälen, auf die aus Platzgründen wegen des gestiegenen Besucherzuspruchs in diesem Jahr verzichtet wurde. Zudem verwiesen einige Besucher darauf, dass der Tagungsort (Hospitalhof, Stuttgart) aufgrund des meist hohen Verkehrsaufkommens in und um Stuttgart nur schlecht mit dem Auto zu erreichen sei.

Nicht einig waren sich die Teilnehmenden bei der Bewertung von Moderatorin Susi Herzberger. Während einige sich für die Moderation eine Person vom Fach gewünscht hätten, lobten andere die aus Funk und Fernsehen bekannte Moderatorin als Bereicherung für die Veranstaltung.